BUND Bezirksgruppe Leonberg

Projekt Krähwinkel

Lageplan

Das Gelände

Am Südhang des Engelbergs auf der renaturierten Fläche der ehemaligen Autobahntrasse pflegt der BUND mit seiner Gartengruppe seit Jahren ein Beet mit Wildkräutern. Wöchentlich trifft sich auch die BUND/NABU-Kindergruppe bei diesem Experimentier- und Erkundungsbeet. Das Gelände „Krähwinkel“ gehört der Stadt Leonberg und ist als südexponierte Wiese umgeben von arten- und blütenreichem Gebüsch ein wertvoller Naturort im Stadtgebiet. Dort befindet sich auch die KZ-Gedenkstätte am Eingang des ehemaligen Engelbergtunnels.

Dieses Projekt wird von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert

Unsere Aktivitäten

Laufende Aktivität: Pflege eines Beets mit Wildkräutern für Bienen

Herbst 2018: Bau eines Insektenhotels und eines Insekten/Eidechsen-Habitats

August 2019: Roden der Verbuschung aus Brombeergestrüpp und Hartriegel im oberen Teil des Geländes mit Hilfe des Seehauses Leonberg und mit Unterstützung durch die Firma Bosch.

Herbst 2019: Einsäen von Blütenpflanzen in kleinen Bereichen des gerodeten Geländes.

März 2020: In Zusammenarbeit mit der Stadt Leonberg zum Wettbewerb „Leonberg blüht“ und in Abstimmung mit der Gedenkstätteninitiative wurden die Brombeeren neben der Namenswand gerodet und durch Blühsträucher ersetzt.

April 2020: Vorbereiten einer neuen Fläche von ca. 140 qm in der Wiese oberhalb der ehem. Fahrbahn zum Anlegen einer Blühwiese durch die Stadt Leonberg. Danach Einsäen der Blütenwiese durch uns mit einer insektenfreundlichen Blühmischung. Wegen der Trockenheit tägliche Bewässerung.

April 2020: Anlegen von zwei Hochbeeten zusammen mit unserer Kindergruppe.

Insektenoase

Seit vielen Jahren bearbeitet der BUND am Krähwinkel ein Beet mit Wildstauden als Beitrag zum Naturschutz in der Stadt. Seit einigen Jahren steht die Förderung der einheimischen Wildbienen im Fordergrund, die hier Nahrung und Nistplatz finden sollen. Für die Beobachtung wurde ein Wildbienenhaus und daneben ein Insekten/Eidechsen-Habitat aufgebaut, in dem wir 2019 die Schornsteinwespe beobachten konnten. Eine lehrreiche und amüsante Abhandlung über dieses Insekt finden Sie in "Warum baut die Schornsteinwespe einen Schornstein?".

Insekten/Eidechsen-Habitat - Insektenhotel - "Schornstein" der Schornsteinwespe - Schornsteinwespe  (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Hochbeet

Auf den Hochbeeten werden von der Kindergruppe Gemüsepflanzen gepflegt. Vom Pflanzen bis zum Blühen und Fruchten können die Kinder das Wachstum verfolgen und im Herbst den Erfolg mit einer Gemüsesuppe feiern.

 

Sträucherbereich

Bereich zwischen Röhm-Bank und Namenswand der Gedenkstätte:

Brombeergestrüpp gerodet - Sträucher gepflanzt - Röhm-Bank (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Wildkräuter

Seit vielen Jahren bearbeitet der BUND am Krähwinkel ein Beet mit Wildstauden als Beitrag zum Naturschutz in der Stadt.

Blühwiese

Nach dem Umbruch - Einsäen - Wässern - Zustand im Juli (zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Allgemeine Beschreibung - Aussichten

Durch den regelmäßigen Aufenthalt am Krähwinkel und zunehmendes Wissen über Wildbienen entwickelte die Gartengruppe weitergehende Verbesserungsvorschläge für das Gelände und steht mit der Stadt in einem konstruktiven Dialog darüber: Anreicherung des artenreichen Blütensaumes, Wildobststräucher in den Gehölzsaum einfügen, Brombeergebüsch beim Übergang in die Wiese begrenzen und steile Stücke, die nicht gemäht werden, von Verbuschung befreien.

Daraus entwicklelte sich die Teilnahme am Wettbewerb Leonberg blüht.

Mit Hilfe der Stadt wurde inzwischen realisiert, das Brombeergestrüpp vor der Namenswand der Gedenkstätte durch naturnahe Blühstäucher zu ersetzen (April 2020). Innerhalb der zweischürig gepflegten artenreichen Wiese wurde im Frühjahr 2020 an einer unzugänglichen Stelle ein Blühstreifen angelegt.

Die steilen Ränder des Geländes werden von Verbuschung befreit.

Der BUND kann in Ergänzung der von der Stadt geleisteten Pflegearbeit Einsätze mit Handarbeit anbieten. Im Moment gibt es Gespräche mit allen Beteiligten, welche Maßnahmen gewünscht und zu welchem Zeitpunkt machbar sind. Gruppen, die ihren sozialen Tag für den Naturschutz einsetzen wollen, können die Umsetzung dieser Pläne beschleunigen und einen schweißtreibenden und heiteren Tag am Krähwinkel erleben.